Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 128

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Von Windhoek zu den Victoria Fällen

    Von Windhoek zu den Victoria Fällen

    Von Windhoek zu den Victoria Fällen
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit Mietwagen
    Reisedauer: 18 Tage/17 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Windhoek - Sossusvlei - Swakopmund - Etosha - Caprivi - Chobe - Vic Falls
    Reisepreis: ab € 2615,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ in 18 Tagen viel erleben
    ✓ die Dünen von Sossusvlei, Swakopmund & die Tierwelt im Etosha entdecken
    ✓ den sattgrünen Caprivistreifen
    ✓ der Chobe Nationalpark & die imposanten Vic Falls
    Hinweis: Wir passen die Reise gerne an Ihre Vorstellungen an.

    Bei dieser individuellen Mietwagenrundreise fahren Sie von Windhoek durch den Norden Botswanas bis zu den Victoria Wasserfällen in Zimbabwe. Auf Ihrer Route besuchen Sie die berühmten Dünen beim Sossusvlei, die Kolonialstadt Swakopmund und gehen im Etosha und Chobe auf die Suche nach den beeindruckenden Tieren des südlichen Afrikas. Sie durchqueren den faszinierenden Caprivi Streifen, der durch den nahe gelegenen Kavango River, landschaftlich sehr verschieden vom Rest Namibias ist. Zum Ende der Reise wartet mit den Victoria Wasserfällen noch ein echter Höhepunkt auf Sie. Dabei übernachten Sie in landestypischen Gästehäusern und Lodges.

    Übernachtungen: 15 Nächte in einem Doppelzimmer in stimmungsvollen Guesthouses, schönen Lodges, Safaricamps und stimmungsvollen Bungalows Komfort 2 - 3
    Aktivitäten: Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben, z.B. Chobe Sunset Bootcruises, Village Walk, alle Ausflüge inkl. Englisch sprechendem Guide
    Transport: Transfer inkl. Englisch sprechendem Fahrer vom und zum Flughafen, Transfer zu den Victoria Falls, ab Tag 2 bis Tag 15 Mietwagen der Kategorie 1L inkl. Fully Cover Versicherung
    Mahlzeiten: 15x Frühstück, 3x Abendessen an Tag 4, 8 und 10
    Sonstiges: Meet & Greet, Informationspaket mit detaillierter englischer Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort
    • Eintritte: Nationalparks

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Internationaler Flug, 2 Nächte im Flugzeug

    • Visum Simbabwe /Sambia und Grenzkosten

    • Einwegmiete für den Mietwagen

    Erleben Sie Windhoek per Stadtrundgang

    Erkunden Sie die Innenstadt in Windhoek.

    Tag 1 und 2 Flug Europa – Windhoek, Aufenthalt in Windhoek

    Die meisten Flüge ins südliche Afrika gehen über Nacht. In der Regel starten Sie am späten Nachmittag in Europa und erreichen Windhoek, die Hauptstadt Namibias, am frühen Morgen. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer ersten Unterkunft im Zentrum von Windhoek gebracht. Die Fahrtdauer dauert etwa 45 Minuten. Sie schlafen in einem kleinen und landestypischen Gästehaus. Den Nachmittag können Sie nutzen um schon einmal Windhoek per Sparziergang zu entdecken oder erfrischen Sie sich durch eine Runde im Swimming-Pool.

    Über Schotterstraßen geht es nach Sesriem

    Die Weite Namibias wird Sie beeindrucken.

    Tag 3 Windhoek – Sossusvlei

    Fahrtzeit: ca. 5 Stunden, Tagesentfernung: ca. 340 Kilometer

    Nach Ihrer ersten Nacht in Namibia stärken Sie sich mit einem köstlichen Frühstück für den Tag. Danach kommt unser lokaler Partner für das Meet & Greet zu Ihnen ins Gästehaus. Sie besprechen gemeinsam die Reiseunterlagen und haben die Möglichkeit noch Fragen zu stellen, sollte etwas unklar sein. Im Anschluss bekommen Sie noch eine kurze Einführung zum Mietwagen und schon geht es für Sie auf die Piste. Bei der heutigen Etappe werden Sie schon die landschaftliche Vielfalt Namibias kennen lernen und auch den Unterscheid zwischen asphaltierten und Schotterstraßen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge, die inmitten einer tollen Wüstenlandschaft liegt. Genießen Sie den Abend und gehen Sie früh ins Bett, denn morgen müssen Sie früh raus.

    Tote Bäume im Deadvlei

    Das Deadvlei zählt zu den außergewöhnlichsten Landschaften der Welt.

    Tag 4 Sossusvlei

    Fahrzeit: ca. 1 Stunde, Tagesentfernung: ca. 100 Kilometer

    Ihr Wecker wird Sie heute sehr früh aus dem Schlaf holen. Wir geben zu, dass diese frühe Uhrzeit etwas untypisch für den Urlaub  ist, aber Sie werden es nicht bereuen. Sie bekommen ein Frühstückspaket von der Unterkunft und dann machen Sie sich direkt auf den Weg zum Eingangstor des Namib Naukluft Parks. Suchen Sie sich schnell einen Platz zum Sonnenaufgang und erklimmen Sie eine der meter-hohen Sanddünen. Ein wenig anstrengend, aber die Belohnung ist ein toller Ausblick. Ein unvergesslicher Moment ist auch der Ausblick auf das Deadvlei, eine der wahrscheinlich außergewöhnlichsten Landschaften der Welt. Gegen Mittag wird es gerade im Sommer sehr heiß im Park, daher empfehlen wir Ihnen, sich dann langsam auf die Weitereise zu machen.  Sie fahren aus dem Park und ein wenig in das Inland. Nach etwa einer Stunde Fahrt erreichen Sie eine Weinfarm. Für den Nachmittag haben wir Ihnen ein Wine Tasting eingeplant. Entdecken Sie die vielfältigen Geschmäcker der hiesigen Weine und lernen Sie einiges Interessantes über die Besonderheiten des Weinanbaus in dieser trockenen Region.

    Asphaltierte Landstraße in Namibia

    Sie fahren über Walvis Bay nach Swakopmund.

    Tag 5 Sesriem – Swakopmund

    Fahrzeit: ca. 5,5 Stunden, Tagesentfernung: ca. 360 km

    Nach Ihrer Nacht auf der Gästefarm geht es für Sie weiter in die zweitgrößte Stadt Namibias – Swakopmund. Groß ist hier natürlich relativ zu sehen. Der Weg führt Sie lange über Schotterstraße und vorbei an schönen und einsamen Landschaften. Kurz vor Swakopmund passieren Sie das Küstenstädtchen Walvis Bay, der Ausgangspunkt zahlreicher Bootsfahrten ist. Wenn es die Zeit zulässt, lohnt sich hier ein kurzer Stopp um sich die Beine zu vertreten oder einen kleinen Snack zu sich nehmen. Von hier aus sind es nur noch etwa 30 km bis nach Swakopmund. Dort übernachten Sie zwei Mal in einem kleinen Guesthouse, liebevoll geführt und in zentraler Lage.

    Gebäude aus der Kolonialzeit in Swakopmund

    In Swakopmund entdecken Sie noch viele alte Gebäude.

    Tag 6 Swakopmund

    Heute können Sie das Auto einmal ganz entspannt stehen lassen. Nach dem Frühstück werden Sie an Ihrer Unterkunft abgeholt und nach Walvis Bay zur geplanten Bootstour gebracht. Mit ein bisschen Glück sehen Sie neben zahlreichen Pelikanen und Robben auch ein paar Delfine. Gegen Mittag werden Sie wieder zu Ihrem  Guesthouse in Swakopmund gebracht. Den Nachmittag können Sie prima für einen Sparziergang durch die Stadt nutzen. Besonders beeindruckend finden wir die alten, gut erhaltenen Gebäude aus der Kolonialzeit. Für den Abend empfehlen wir eines der zahlreichen kleinen Restaurants in der Stadt. Schauen Sie, dass Fisch auf der Speisekarte steht, denn Swakopmund ist der beste Ort Namibias für Meeresfrüchte.

    Robbenkolonie am Cape Cross

    Unzählige Robben finden Sie am Cape Cross – ein besonderer Anblick.

    Tag 7 Swakopmund – Damaraland

    Fahrzeit: ca. 6,5 Stunden, Tagesentfernung: ca. 450 Kilometer

    Die nächste Etappe ist eine der längsten Ihrer Reise. Daher empfehlen wir aus unserer Erfahrung früh loszufahren. So haben Sie noch die Möglichkeit für einen kurzen Besuch beim Cape Cross, denn hier haust eine riesige Robben Kolonie. Hier können sich je nach Jahreszeit bis zu 200.000 Tiere aufhalten. Anschließend geht es für Sie über einige Kilometer holprige Schotterstraße durch weite, unberührte Ebenen mit abwechslungsreicher Natur. Gegen Nachmittag erreichen Sie die nächste Unterkunft – eine komfortable Lodge mit einem spektakulären Ausblick. Genießen Sie hier mit einem kühlen Getränk einen tollen Sonnenuntergang und das schmackhafte Abendessen.

    Grootberg im Damaraland

    Sie reisen durch das Damaraland und überqueren den Grootberg Pass.

    Tag 8 Damaraland – Etosha Süd (außerhalb)

    Fahrzeit: ca. 4 Stunden, Tagesentfernung ca. 240 Kilometer

    Nach dem Frühstück fahren Sie heute weiter in Richtung Etosha Nationalpark. Für die nächste Übernachtung haben wir eine Lodge kurz vor den Toren des Etosha Nationalparks gewählt. So haben Sie keinen Zeitdruck und können selbst entscheiden, ob Sie schon am Nachmittag eine Runde durch den Etosha drehen möchten oder in Ihrer Unterkunft ein bisschen entspannen möchten. Am nächsten Morgen erreichen Sie das Eingangstor des des Etosha Nationalparks in wenigen Minuten von Ihrer Unterkunft aus.

    Elefanten am Wasser im Etosha

    Im Etosha halten sich die Elefanten gerne an den Wasserlöchern auf.

    Tag 9 Etosha Nationalpark

    Nun ist endlich soweit und es geht auf Safari. Sie haben die Möglichkeit mit dem eigenen Mietwagen durch den Park zu fahren. Den Eintritt zahlen Sie bequem am Eingang, so dass Sie sich vorher um  nichts kümmern müssen. Im Etosha finden Sie sich schnell und einfach zu Recht, da Sie auf den gekennzeichneten Wegen bleiben müssen. Dennoch werden Sie viele verschiedene Tiere zu Gesicht bekommen. Ein absolutes Highlight sind die Wasserstellen, die zu den staatlichen Camps gehören. So haben Sie die Möglichkeit in Ihrer Unterkunft bis tief in die Nacht am Wasserloch zu sitzen und unter einem außergewöhnlichen Sternenhimmel die Tiere zu beobachten, wie Sie ihren Durst stillen. Sie übernachten in einem der staatlichen Camps, die etwas größer angelegt sind.

    Zebra Paar im Etosha

    Auf der Safari im Etosha bekommen Sie einige Tiere zu Gesicht.

    Tag 10 Etosha Nationalpark

    Es geht weiter für Sie mit Safari. Sie fahren weiter in Richtung Osten durch den Park bis zum “Von Lindeqvist Gate” und verlassen dort den Park. Auf dem Weg dorthin können Sie sich den ganzen Tag Zeit lassen und an den verschiedenen Aussichtspunkten im Etosha anhalten. Die Mittagszeit können Sie ideal im Halali Camp verbringen, das auf halber Strecke liegt. Gerade zu dieser Tageszeit kann es sehr heiß werden und die Tiere suchen Schutz im Schatten. Der Park schließt zum Sonnenuntergang, dann müssen Sie Ihre nächste Unterkunft wenige Kilometer außerhalb des Parks erreicht haben. Sie übernachten in einer sehr komfortablen Lodge, wo Sie ideal Ihre gewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen können.

    Springböcke beim Etosha

    Springböcke sind fester Bestandteil der namibischen Tierwelt.

    Tag 11 Etosha Nationalpark – Rundu

    Fahrzeit: ca. 5 Stunden, Tagesentfernung: ca. 360 km

    Wenn Sie noch nicht genug von der Tierbeobachtung haben, können Sie am frühen Morgen noch eine geführte Pirschfahrt buchen oder noch einmal selbst in den Park fahren. Am frühen Mittag sollten Sie dann aber Aufbrechen und weiter nach Norden in Richtung Caprivi Streifen fahren. Die Straße ist asphaltiert, in sehr gutem Zustand und es geht kilometerweit geradeaus. Sie passieren mit Grootfontein ein kleines Städtchen, wo Sie eine kurze Pause einlegen können. Am Nachmittag erreichen Sie dann Ihre Unterkunft in der Nähe von Rundu. Eine einfache Unterkunft, aber herrlich gelegen am Flussufer des Kavango Rivers. Für den Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine kleine Bootstour auf dem Kavango zu machen und mit ein bisschen Glück sehen Sie ein paar Krokodile und Nilpferde. Für den Abend empfehlen wir Ihnen, sich von der lokalen Küche verwöhnen zu und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

    Sonnenuntergang im Caprivi Streifen

    Genießen Sie die einmaligen Sonnenuntergänge im Caprivi Streifen.

    Tag 12 Rundu – Popa Falls

    Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden, Tagesentfernung: ca. 210 km

    Um ans Ziel Ihrer heutigen Etappe im Caprivi Streifen zu gelangen, müssen Sie nur eine recht kurze Fahrstrecke zurücklegen. Wenn Sie gemütlich fahren, sind Sie nach etwa 2,5 Stunden an Ihrem Ziel. Für den Nachmittag haben wir Ihnen einen Village Walk durch ein benachbartes traditionelles Dorf eingeplant. Mit einem lokalen Guide machen Sie sich mit der einheimischen, traditionellen Bevölkerung bekannt und Sie bekommen einen Eindruck vom täglichen Leben dieses Teils Namibias. Nach der Rückkehr zur Lodge genossen wir mit einem Glas Wein einen unvergesslichen Sonnenuntergang von der Terrasse der Unterkunft aus. Sie übernachten heute in komfortablen Safari Zelten am Flussufer.

    Elefant am Straßenrand in Botswana

    In Botswana werden Sie immer wieder Elefanten am Straßenrand entdecken

    Tag 13 Popa Falls – Chobe Nationalpark

    Fahrzeit: ca. 6 Stunden, Tagesentfernung: ca. 400 km

    Heute verlassen Sie Namibia und es geht weiter nach Botswana. Diese Etappe ist recht lang und Sie waren schon auf besseren Straßen unterwegs. Auf dem Weg bis zur Grenze kommen Sie an vielen kleinen traditionellen Dörfern vorbei. Nach dem Ausfüllen der Grenzformalitäten, was meistens recht zügig geht, folgen Sie der Straße bis nach Kasane. Diese Stadt liegt direkt am Chobe Nationalpark, so dass Sie von hier aus in wenigen Minuten im Park sind und sich auf die Suche nach der größten Elefantenpopulation der Welt machen. Die Elefanten spazieren auch gerne einfach mal durch Kasane und verschaffen sich ein Bild von den Touristen. Für die nächsten beiden Nächte sind Sie in einer komfortablen Lodge untergebracht.

    Kleiner Elefant im Chobe

    Im Chobe lebt die größte Elefantenpopulation der Welt.

    Tag 14 Chobe Safari

    Auch in den Chobe Nationalpark können Sie mit dem eigenen Fahrzeug fahren und so Ihr ganz persönliches Safari Erlebnis gestalten. Natürlich können Sie aber auch an der Rezeption der Unterkunft eine Pirschfahrt im Morgengrauen dazu buchen. So können Sie ganz entspannt auf Tierbeobachtung gehen und sich auf das geschulte Auge der erfahren Guides verlassen. Für den Nachmittag haben wir für Sie eine Bootsafari gebucht. So haben Sie die Chance auch vom Wasser aus auf Safari zu gehen und ganz besondere Bilder zu machen. Badende Elefanten, grasende Giraffen und spielende Nilpferde sind dort keine Seltenheit. Dazu bekommen Sie noch einen ganz besonderen Sonnenuntergang, so dass Sie einen unvergesslichen Tag erleben werden.

    Victoria Falls in Zimbabwe

    Die majestätischen Viktoria Fälle sind wirklich beeindruckend.

    Tag 15 Kasane – Victoria Falls

    Reisedauer: ca. 2 Stunden (Minibus), Tagesentfernung: ca. 90 km

    Nachdem Sie dem Mietwagen wieder abgegeben haben, bringt Sie ein Transfer von Kasane aus zu den Victoria Wasserfällen nach Zimbabwe. Hierbei ist es wichtig, dass Sie für das Visum US-Dollar mitnehmen, da nur diese akzeptiert werden. Die Fahrt im Minibus dauert etwa zwei Stunden. An der Grenze kann es schon Mal etwas chaotisch zu gehen, aber das gehört ja irgendwie auch zu einer Reise durch Afrika dazu. Sie übernachten in einem kleinen Guesthouse mit wenigen Zimmern, das nur wenige Kilometer von den Wasserfällen entfernt liegt. Gegen Mittag erreichen Sie die Unterkunft, so dass Sie den Rest des Tages nach Ihren Wünschen gestalten können.

    Blick auf die Viktoria Fälle

    Ein Rundflug über die Viktoria Fälle ist ein absolutes Highlight.

    Tag 16 Victoria Falls

    Sie haben heute den kompletten Tag Zeit sich die imposanten Victoria Wasserfälle anzuschauen. Machen Sie einen Sparziergang durch den angrenzenden Nationalpark und bestaunen Sie von den verschiedenen Aussichtspunkten diese gewaltigen Wassermassen. Je nach Jahreszeit sollten Sie unbedingt eine Regenjacke mitnehmen. Denn durch die starke Gischt kann es passieren, dass Sie nass werden. Vor Ort können Sie auch einen Hubschrauberflug und andere Aktivitäten einfach dazu buchen, so dass Sie dieses beeindruckende Naturschauspiel auch aus der Luft bestaunen können. Egal wie Sie Ihren Tag gestalten, Sie werden sicherlich eine Vielzahl an tollen Schnappschüssen machen. Abends können Sie noch eine schmackhafte Mahlzeit in Ihrer Unterkunft zu sich nehmen oder Sie lassen sich an der Rezeption ein Restaurant in der Stadt empfehlen.

    Maschine der Air Namibia in Windhoek

    Von Windhoek fliegen Sie non-stop zurück nach Frankfurt.

    Tag 17  und 18 Victoria Falls – Flughafen – Rückflug nach Europa

    Am letzten Tag Ihrer Reise bringt Sie ein privater Transfer zum Flughafen Victoria Falls. Die Fahrt dauert nicht lange. Nun ist der Moment gekommen in dem es heißt Abschied nehmen. Hier endet Ihre Reise durch Namibia, Botswana und Zimbabwe und Sie fliegen zurück nach Europa. Direktflüge gibt es leider keine, so dass Sie entweder in Johannesburg oder Windhoek umsteigen müssen. Sie kommen dann am nächsten Morgen wieder in Europa an. Wir freuen uns dann auf Ihre Geschichten, Fotos und Berichte von dieser außergewöhnlichen Reise.