Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 128

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Namibia - Sanddünen - Etosha

    Sossusvlei auf eigene Faust – Etosha in der Kleingruppe

    Kombination aus einer Individualreise zum Sossusvlei und Gruppenreise zum Etosha - 12 Tage

    Sossusvlei auf eigene Faust – Etosha in der Kleingruppe
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Kombination aus Individualreise mit dem Mietwagen und Kleingruppenreisen
    Reisedauer: 12 Tage / 11 Nächte
    Reisebeginn: Ankunft Windhoek am Sonntag
    Reiseroute: Windhoek – Sossusvlei – Swakopmund – Windhoek – Etosha - Windhoek
    Reisepreis: ab € 1335,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ die Dünen von Sossusvlei & Swakopmund im eigenen Temp erleben
    ✓ die Tierwelt des Etoshas mit einem erfahrenen Guide entdecken
    Tag 1-2: Internationale Anreise, Ankunft in Windhoek
    Tag 3-4: Übernahme des Mietwagens, Sesriem - Dünenlandschaften von Sossusvlei
    Tag 5-6: Aufenthalt in Swakopmund, Ausflug an Tag 6
    Tag 7: Fahrt nach Windhoek
    Tag 8-9: Aufenthalt im Etosha Nationalpark (Gruppenreise) - Safaritage
    Tag 10: Fahrt nach Windhoek
    Tag 11-12: Internationale Abreise
    Übernachtung: 7 Nächte im Doppelzimmer in gemütlichen Guesthouses, schönen Desert Lodge und auf der Guestfarm, 2 Nächte in geräumigen Canvas Zelten um Etosha Nationalpark Komfort 1 - 3
    Aktivitäten: Weinverkostung, Ausflug in Swakopmund
    Eintritte: Wild- und Nationalparks während der Join-In Tour
    Transport: Transfer inkl. Englisch sprechendem Fahrer vom und zum Flughafen, ab Tag 2 bis Tag 7 Mietwagen der Kategorie K4 inkl. Fully Cover Versicherung, Join–In Tour in Safaribus, Minibus oder Allradwagen
    Mahlzeiten: 11 x Frühstück, 3 x Mittagessen an Tag 8 - 10, 3 x Abendessen an Tag 4, 8 und 9
    Sonstiges: Individueller Teil der Reise: Meet & Greet, Informationspaket mit detaillierter englischer Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort, Join-In Teil: professioneller englischsprachiger Guide und „Camp Assistent“, Campingkosten, Campingausausstattung ( geräumige Canvas Kuppelzelte, Matte, Campingstuhl und Essgeschirr)
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Eintritt in Nationalparks beim individuellen Teil der Reise

    • Internationaler Flug, 2 Nächte im Flugzeug

    Info Mietwagen:

    Ein Allradwagen ist in der Regenzeit unverzichtbar. In der Trockenzeit kann man in Namibia durchaus mit einem normalen Mietwagen reisen. Da allerdings immer noch 80% des Straßennetzes aus Schotterwegen bestehen und es viele Schlaglöcher gibt, empfehlen wir Ihnen nicht nur in der Regenzeit einen Allradwagen. Es ist nicht nur die sicherere, sondern auch die bequemere Art zu Reisen.

    Namibia - Christuskirche Windhoek - Etosha

    Entdecken Sie die koloniale Hauptstadt Windhoek

    Tag 1 und 2 Flug Europa – Windhoek, Aufenthalt in Windhoek

    Von Europa aus startet der Hauptteil der Flüge Richtung Namibia am Abend, mit Ankunft am nächsten Morgen. Momentan gibt es Direktflüge nur ab Frankfurt, aber auch ab anderen deutschen und europäischen Flughäfen gibt es gute Verbindungen über Johannesburg nach Namibia.

    Sie erreichen Namibias Hauptstadt Windhoek am nächsten Morgen oder Mittag. Nachdem Sie alle Einreiseformalitäten erledigt und Sie Ihr Gepäck vom Band genommen haben, empfängt Sie  unser Fahrer in der Ankunftshalle, der Sie nach einer etwa 45 minütigen Fahrt zu Ihrem Gästehaus in Windhoek bringt. Den Rest des Tages können Sie frei gestalten. Das Gästehaus bietet kein Abendessen an, aber die Auswahl an guten Restaurants in Windhoek ist groß.

     

    Namibia - Dünen in der Namib Wüste - Etosha

    Faszinierende Landschaften stehen auf der Tagesordnung

    Tag 3 Windhoek – Sesriem

    (Fahrzeit: circa 5 Stunden, Tagesentfernung 340 Kilometer)

    Nach Ihrer ersten Nacht am anderen Ende der Welt kommt unser lokaler Partner vor Ort zu Ihnen ins Guesthouse und übergibt Ihnen das Infopaket mit den restlichen Reiseunterlagen. Wenn Sie Fragen zu den Routenbeschreibungen haben oder irgendetwas noch unklar ist, können Sie das alles gerne fragen. Ihr Mietwagen wird in der Zwischenzeit zum Guesthouse gebracht, sodass Sie nach dem Meet & Greet direkt losfahren können. Es geht auf in Richtung der berühmten Dünen des Sossusvlei. Nach einer Stunde Fahrzeit verlassen Sie die asphaltierten Straßen und es geht weiter über etwas holprige Schotterstraßen. Es ist gut möglich, dass Sie auf dem Weg schon die eine oder andere Antilope zu Gesicht bekommen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft mit kleinen Wüstenchaltes in der Nähe des Namib Naukluft Parks. Am späten Nachmittag haben wir dann noch eine kleine Tour zum Sundowner für Sie organisiert, sodass Sie mit einem erfrischendem Getränk in der Hand beobachten können, wie die Sonne langsam verschwindet – willkommen in Afrika.

    Namibia - Auf dem Weg zur Düne 45 - Etosha

    Machen Sie sich auf zum Gipfel der Dünen

    Tag 4 Sossusvlei

    Fahrzeit: circa 1 Stunde, Tagesentfernung 100 Kilometer

    Die Unterkünfte befinden sich im Umkreis von ca. 60 km um Sesriem, dem Zugangstor zum Namib Naukluft Park. Daher müssen Sie sich für heute unbedingt den Wecker stellen, da Sie sehr früh aufstehen sollten. Sie machen sich mit dem Frühstückspaket in Richtung Eingangstor des Parks auf, der seine Tore bei Sonnenaufgang öffnet. Schon nach wenigen Kilometern im Park sehen Sie die ersten dieser gewaltigen Sanddünen. Wenn Sie sich fit fühlen, empfehlen wir Ihnen einmal die Düne 45 herauf zu wandern. Sicherlich ein wenig anstrengend, früh morgens durch den Sand zu laufen, aber die Aussicht wird Sie belohnen. Anschließend steigen Sie wieder in Ihren Mietwagen und durchqueren weiter den Park bis zum Sossusvlei und Dead Vlei.

    Namibia - Reisende im Deadvlei - Etosha

    Erkunden Sie mit Gleichgesinnten das Deadvlei

    Mit einem Allradfahrzeug können Sie die letzten Kilometer selbst fahren. Ansonsten steht ein Shuttle für Sie bereit, das Sie durch den tiefen Sand bis zum Sossusvlei und Dead Vlei bringt. Beide Stellen gehören wohl zu den bekanntesten Namibias und Sie haben mit Sicherheit schon viele Bilder davon gesehen. Wenn Sie aber erst einmal selbst davor stehen, fühlen Sie sich als wären Sie in einer anderen Welt. Die Landschaft ist skurril, dass man denkt, man läuft in einem Motiv einer Postkarte herum. Nur wenn die Regenzeit besonders ergiebig war, sammelt sich hier Wasser und das Sossusvlei wirkt wie eine Oase.

    Da Sie sich hier inmitten einer Wüstenlandschaft befinden, wird es insbesondere zur Mittagszeit unangenehm heiß, sodass Sie sich auf den Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft im Hinterland machen sollten. Sie übernachten auf einer Weinfarm und wir haben Ihnen für den Abend eine Weinverkostung eingeplant, sodass Sie den aktiven Tag in Ruhe ausklingen lassen können.

    Namibia - Tankstelle im Ort Solitaire - Etosha

    Probieren Sie den berühmten Apfelkuchen an der Tankstelle in Solitaire

    Tag 5 Sesriem Hinterland – Swakopmund

    (Fahrzeit: circa 5,5 Stunden, Tagesentfernung: 360 km)

    Nach einer erholsamen Nacht brechen Sie am Vormittag wieder auf. Das kleine Städtchen Solitaire kennen Sie mittlerweile wie Ihre Westentasche, da es außer dem Guesthouse, einer Tankstelle und ein paar Geschäften nicht viel mehr gibt. Sie verlassen langsam die Wüstenregion und fahren in Richtung Norden zum Küstenort Swakopmund, wo Sie noch viele Spuren deutscher Kolonialgeschichte entdecken können. Auf dem Weg nach Swakopmund haben wir noch einen Stopp zum Mittagessen in Walvis Bay gemacht. Dieser kleiner Fischerort ist der Startpunkt für viele Bootstouren, bei denen Sie Pelikane, Robben und mit ein bisschen Glück auch Delfine sehen können. Bis Swakopmund sind es nur noch etwa 30 Kilometer. In einem kleinen Guesthouse mit familiärer Atmosphäre in zentraler Lage haben wir eine Nacht für Sie eingeplant. Am Abend empfehlen wir Ihnen eines der vielen Restaurants der Stadt zu besuchen und die frischen Fischgerichte zu probieren.

    Namibia - Seehund beim Bootsausflug in Swakopmund - Etosha

    Ein Bootsausflug ist eine willkommene Abwechslung für Mensch und Tier

    Tag 6 Swakopmund

    Durch die Lage an der Küste herrscht in Swakopmund das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Das Wetter kann hier jedoch sehr wechselhaft sein und es weht ständig ein spürbarer Wind. Daher ist Swakopmund auch eher ein Küstenort als ein Badeort, da das Meer hier sehr rau und recht kalt ist. Hier kann man aber einiges erleben. Wir planen Ihnen eine Katamarantour ein, bei der Sie mit Sicherheit einige Seehunde und andere Meeresbewohner entdecken werden. Alternativ bieten wir auch andere Ausflüge an, die Sie prima von Swakopmund aus machen können. Sollten Sie von der Wüste noch nicht genug bekommen haben, arrangieren wir Ihnen gerne eine Living Desert Tour, bei der Sie die kleinen Wüstenbewohner näher kennenlernen werden. Den Rest des Tages können Sie dazu nutzen durch die Stadt zu spazieren um noch die eine oder andere Besorgung zu machen. Lassen Sie sich für den Abend von Ihrer Unterkunft ein Restaurant empfehlen und am besten einen Tisch reservieren und lassen Sie den Tag bei einem schönen Essen ausklingen.

    Namibia - Mit dem Mietwagen über weiten Straßen - Etosha

    Manchmal begegnen Ihnen stundenlang keine anderen Fahrzeuge

    Tag 7 Swakopmund – Windhoek

    (Fahrzeit: circa 4,5 Stunden, Tagesentfernung: 300 km)

    Wenn Sie noch nicht genug von Seehunden haben, dann lohnt sich nach dem Frühstück ein kleiner Umweg über Cape Cross. Hier tummeln sich tausende Seehunde. Je nachdem wie der Wind steht brauchen Sie nur dem Geruch zu folgen.

    Dann führt Ihr Weg Sie zurück nach Windhoek. Sie geben Ihren Mietwagen am Depot in der Stadt ab und werden anschließend zu Ihrer Unterkunft gebracht. Den Nachmittag können Sie am Pool Ihrer Unterkunft verbringen oder Sie machen sich noch einmal auf eigene Faust auf und entdecken Windhoek. Suchen Sie sich für den Abend ein nettes Restaurant. Zu den mittlerweile bekanntesten gehört Joes Beerhouse. Auch wenn es schon lange kein Geheimtipp mehr ist, lohnt sich ein Besuch.

    Namibia - Unterwegs im Safaribus in der kleinen Gruppe - Etosha

    Erkunden Sie den Etosha zusammen mit anderen Reisenden

    Tag 8 Windhoek – Etosha Nationalpark (Okaukuejo)

    (Fahrzeit: circa 5 Stunden, Tagesentfernung 450 Kilometer)

    Sie werden früh morgens bei Ihrem Guesthouse in Windhoek von unserem Partner abgeholt. Anschließend lernen Sie die anderen Mitreisenden kennen. Zusammen fahren Sie auf einer gut ausgebauten Straße in den Norden Namibias. Gegen Nachmittag werden Sie den Etosha Nationalpark erreichen.
    Bevor es zu Ihrem Camp im Nationalpark geht, haben Sie schon die Möglichkeit die ersten Tiere zu sehen. Im Safaritruck fahren Sie die Wege im Etosha und machen sich auf die Suche nach den tierischen Bewohnern. Im Camp angekommen, schlagen Sie Ihr Lager auf und Ihr Guide bereitet Ihnen ein leckeres Abendessen zu. Nach dem Abendessen haben Sie noch die Möglichkeit weiter die Tiere zu beobachten. Das Camp verfügt über ein eigenes, beleuchtetes Wasserloch, an dem Sie sich die ganze Nacht um die Ohren schlagen können, um den Tieren beim Trinken zuzuschauen. Ein wirklich tolles Erlebnis.

    Namibia - Tiere am Wasserloch im Etosha

    Hochbetrieb beim Wasserloch im Etosha

    Tag 9 Etosha Nationalpark (Okaukuejo – Namutoni)

    (Tagesentfernung 150 Kilometer)

    Bereits etwas vor Sonnenaufgang steht ein Frühstück und eine dampfende Tasse Kaffee oder Tee für Sie bereit. Dann machen Sie sich früh morgens direkt auf Safari. Wenn die Sonne noch nicht so hoch steht, ist es noch nicht so heiß und die Tiere sind entsprechend aktiv. Aus diesem Grund eignet sich diese Tageszeit besonders gut für die Tierbeobachtung. Sie erkunden den Park über viele kleine Schotterwege vorbei an kleineren Wasserlöchern, bis zum nächsten Camp in der Mitte des Nationalparks. Hier machen Sie eine kurze Mittagspause und Sie haben etwas Zeit, um in den erfrischenden Swimmingpool zu springen. Sobald die Hitze etwas nachlässt, machen Sie sich wieder auf Safari. Es geht weiter Ausschau haltend in östlicher Richtung. Sie werden viele verschiedene Geräusche wahrnehmen und ganz aufgeregt in die Landschaft starren. Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn plötzlich hinter den Bäumen ein riesiger Elefant auftaucht. Gegen Nachmittag erreichen Sie das Camp ganz im Osten des Etosha Nationalparks.

     

    Namibia - Trinkende Löwen im Etosha

    Mit ein wenig Glück sehen Sie auf Ihrer Safari auch durstige Löwen

    Tag 10 Etosha National Park (Namutoni) – Windhoek

    (Fahrzeit: circa 5,5 Stunden, Tagesentfernung 500 Kilometer)

    Nach dem Frühstück werden Sie noch ein paar Tiere entdecken, bevor Sie sich auf den langen Rückweg nach Windhoek machen. Vorbei an vielen kleineren Dörfern durch abwechslungsreiche Landschaften machen Sie noch einen Halt in Okahandja. Das Städtchen ist bekannt wegen des großen Marktes mit zahlreichen afrikanischen Holzschnitzereien und anderen lokalen Souvenirs. Sollten Sie also noch etwas für Ihre Freunde zu Hause suchen, dann zögern Sie nicht. Gegen etwa 16:00 Uhr erreichen Sie wieder Namibias Hauptstadt. Ihre letzte Nacht verbringen Sie noch einmal in einem kleinen Guesthouse, sodass Sie den letzten Abend unter der Sonne Afrikas ganz nach Ihren Wünschen verbringen können.

    Namibia - Flugzeuge am Flughafen in Windhoek

    Auf Wiedersehen, Namibia!

    Tag 11-12: Windhoek – Europa

    Der Tag der Abreise ist leider schon gekommen. Wir organisieren für Sie einen Transfer zum Flughafen. Anschließend fliegen Sie über Nacht zurück nach Hause, wo Sie am nächsten Tag früh morgens wieder ankommen. Wir sind natürlich gespannt auf Ihre Reisegeschichten und Erlebnisse und freuen uns auf eine Rückmeldung.

    Natürlich können Sie diese Reise nach Namibia auf Wunsch auch verlängern. Dazu geben Sie uns einfach bei Ihrer Reiseanfrage Bescheid und wir schauen dann gemeinsam, wie wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen anpassen können.

    Wenn Sie noch Fragen zu dieser Rundreise Namibia haben, schicken Sie uns eine E-Mail an info@erlebe-namibia.de oder rufen Sie uns an unter: + 49 (0) 2151 3880 128.