Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 128

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    lüderitz und Kolmanskoppe

    Lüderitz und die koloniale Geisterstadt

    Kurze Individualreise nach Lüderitz

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Mietwagen
    Reisedauer: 3 Tage/ 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Aus – Lüderitz – Kolmanskuppe – Tirasberge - Sossusvlei
    Reisepreis: ab € 180,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Übernachtung in Lüderitz, einem kleinen Küstenort
    ✓ Kolmanskop: ide Geisterstadt

    Wandeln Sie auf den Spuren der deutschen Kolonialgeschichte in Namibia. Zusammen mit einem Guide besuchen Sie die verlassene Geisterstadt Kolmannskuppe. Viele Gebäude aus dem 19. Jahrhundert sind zwar inzwischen halb vom Sand verweht, aber sonst noch völlig intakt. Beim Spaziergang vorbei am Kaufmannsladen, Turngeräten und der alten Kegelbahn kann man sich gut vorstellen, wie die Bewohner hier einst gelebt haben. Anschließend reisen Sie weiter entlang der Namibwüste bis an die Tirasberge. Sie übernachten in einem komfortablen Hotel in Lüderitz und einer gemütliche Lodge in den Tirasbergen.

    Übernachtung: 1 Nacht in einem kleinen, gemütlichen Gästehaus in Lüderitz und 1 Nacht in einer komfortabler Lodge Komfort 3
    Aktivitäten: Ausflug nach Kolmannskuppe inkl. Englisch sprechendem Guide
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Mietwagen

    Die Felsenkirche ist auf kantigen Felsen erbaut

    Felsenkirche in Lüderitz

    Tag 1 – Aus – Lüderitz

    Fahrzeit: circa 2 Stunden, Tagesentfernung: 125 km

    Die Straße nach Lüderitz führt Sie mitten durch die karge Namibwüste. Umso mehr hat uns der Anblick einer Herde Wildpferde erstaunt, die sich an das Leben in der Wüste angepasst haben. In Lüderitz checken Sie am besten zuerst in Ihrem komfortablen Hotel mit Pool ein. Es liegt direkt am Strand und bietet einen weiten Ausblick über die Bucht. Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten bis zum Stadtzentrum und den Sehenswürdigkeiten der Stadt Lüderitz. Ihr Zimmer ist komfortabel eingerichtet und verfügt über Meerblick.

    Lüderitz selbst wirkt an manchen Orten mit seinen kolonialen Gebäuden immer noch wie eine deutsche Kleinstadt. Bei unserem Stadtspaziergang hat uns die hoch über dem Meer gelegene Felsenkirche und das hübsch renovierte Goerke-Haus am besten gefallen. Bei gutem Wetter lohnt sich auch ein Abstecher zum stürmischen Diaz-Point auf der Lüderitz Halbinsel, wo Sie einen guten Eindruck der wilden Küste bekommen und mit etwas Glück auch einige Flamingos sehen können.

    In einem alten Haus in der Geisterstadt Kolmannskuppe

    Unterwegs in Kolmannskuppe

    Tag 2 – Lüderitz – Tirasberge

    Fahrzeit: circa 3,5 Stunden, Tagesentfernung: 240 km

    Nach den Frühstück checken Sie aus und machen sich mit Ihrem Mietwagen auf den Weg nach Kolmannskuppe, das auch die “Geisterstadt” genannt wird. Zusammen mit einem Guide und meist auch ein paar anderen Reisenden erkunden Sie die ehemalige deutsche Siedlung. Nicht nur die Umgebung sieht gespenstisch aus, auch das Wetter kann hier ganz schön düster werden. Am besten bereiten Sie sich auf alle Wetterlagen vor.

    Entdecken Sie die verlassenen, unter Sand begrabenen Häuser. In Kolmannskuppe herumzuschlendern und ins Innere der leeren Häuser zu schauen war für uns eine einzigartige Erfahrung. Als wir in den Häusern über die Sandhügel kletterten, konnten wir noch einige Spuren unserer deutschen Vorfahren finden. Hier und da entdeckten wir Tapetenreste an den Wänden und eine im Sand halb versunkene Badewanne. Aber auch die noch vollständig erhaltenen Turngeräte und die Kegelbahn haben uns überrascht. Mit den lebendigen Erzählungen unseres Guides fühlten wir uns in alte Zeiten versetzt.

    Graslandschaft auf Ihrem Weg von Lüderitz bis in die Tirasberge

    Sie reisen durch eine nahezu unberührte Landschaft

    Nach so viel Geschichte geht es entlang der Namibwüste durch eine nahezu unberührte Landschaft bis an die Tirasberge. Eingebettet in einem Tal liegt dort die gemütliche Lodge im Stil einer Farm, in der Sie heute übernachten. Das Besondere an dieser Lodge sind neben der gemütlichen Atmosphäre und dem weiten Ausblick vor allem die herzlichen Gastgeber. Sie übernachten in einem der fünf geräumigen Bungalows mit eigenem Badezimmer und kleiner Veranda.

    Nach einem leckeren Abendessen (exklusive) haben wir einen der schönsten Sonnenuntergänge auf unserer Reise erlebt. Besonders beeindruckend fanden wir den klaren Sternenhimmel über unseren Köpfen. Nirgends scheinen die Sterne so hell zu leuchten wie hier!

    Ein skurriles Bauwerk: das Schloss Duwisib

    Das barokke Schloss Duwisib

    Tag 3 – Tirasberge – Sossusvlei

    Fahrzeit: circa 4,5 Stunden, Tagesentfernung: 270 km

    Heute fahren Sie in aller Ruhe zu den berühmtesten Sanddünen Namibias. Auf dem Weg können Sie noch einen Abstecher zum Schloss Duwisib machen. Dieses skurrile Bauwerk wurde von einem deutschen adeligen Offizier in Auftrag gegeben. Einige der Materialien, die damals für den Bau benötigt wurden, und alle Einrichtungsgegenstände wurden sogar aus Deutschland angeliefert. So mitten im Nirgendwo wirkte das barocke Schloss wie eine Fata Morgana auf uns.

    Am Ende der Seite finden Sie eine Auswahl passender Anschlussbausteine.