Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 128

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Die San bei Grootfontein

    Zu Besuch bei den Buschmännern bei Grootfontein

    Kurze Individualreise nach Grootfontein

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Mietwagen
    Reisedauer: 3 Tage/ 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Etosha Nationalpark – Grootfontein – Waterberg Plateau
    Reisepreis: ab € 308,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ authentische Begegnung mit den Buschmännern
    ✓ das Leben in & mit der Natur kennen lernen

    Lernen Sie auf Ihren Namibiareisen die alten Stammestraditionen der Buschmänner kennen. Sie besuchen eine traditionelle Dorfgemeinschaft nahe Grootfontein. Obwohl die Grashütten inzwischen durch Steinhütten ersetzt und die traditionelle Kleidung von Jeans abgelöst wurde, werden auch heute noch die Traditionen von Generation zu Generation überliefert. Bei einer Wanderung mit den Buschmännern erfahren Sie alles über die Natur als Heilpflanzenlieferant. Die Männer sprechen eine faszinierende Sprache mit Schnalzlauten, die Ihr Guide gerne übersetzt. Sie schlafen in einem Buschcamp unweit des Dorfes.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem Buschcamp Komfort 2
    Aktivitäten: ganztägige Buschmanntour inkl. Englisch sprechendem Guide
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück, leichtes Mittagessen an Tag 2, Zwei - Gänge - Menü mit einem Glas Wein an Tag 1 und 2
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Mietwagen

    Springbock im Etosha Nationalpark

    Beobachten Sie morgens noch die Tiere im Etosha

    Tag 1 – Etosha – Grootfontein

    Fahrzeit: ca. 3 Stunden

    Sie setzen Ihre Reise fort und lassen den Etosha Nationalpark hinter sich, um sich auf den Weg zu den Buschmännern zu machen. Die Fahrt zum Buschcamp bei Grootfontein dauert nur etwa drei Stunden. Sie können also in aller Ruhe fahren. Unterwegs kommen Sie an Tsumeb vorbei, wo Sie einkaufen und den Wagen voll tanken können. Nutzen Sie die Gelegenheit, denn Tankstellen sind in Namibia eher dünn gesät. Nach angenehmen Asphaltwegen fahren Sie die letzten Kilometer über unbefestigte Privatwege zur Unterkunft. Das überschaubare Buschcamp ist auf einem großen Gebiet erbaut, in dem Springböcke, Giraffen und Antilopen leben. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie plötzlich über den Baumkronen einen Giraffenkopf erblicken.

    San-Familie bei Grootfontein

    Lernen Sie das tägliche Leben der San kennen

    Tag 2 – Unterwegs mit den Buschmännern

    Heute gehen die schnalzenden Buschmänner mit Ihnen auf Wanderschaft. Sie brechen gegen 9:00 Uhr auf. Nach etwa einer Stunde Fahrt biegt Ihr Guide in den Busch ab und setzt die Fahrt auf weichem Sandboden fort. In der Ferne erblicken Sie bereits das Grashüttendorf. Dort erwartet Sie eine traditionell gekleidete Familie vor deren Hütte. Sie erkennen die Buschmänner an der typischen Gesichtsform mit hohen Wangenknochen, gelber Haut und Mandelaugen. In der lokalen Klick-Sprache mit Schnalzgeräuschen heißen sie Sie willkommen. Lassen Sie sich von Ihrem Guide auch ein paar Schnalzlaute beibringen, um die Einheimischen begrüßen zu können. Ihr Guide und die Buschmänner sind zusammen aufgewachsen. Er kennt die Sprache und die Gepflogenheiten daher perfekt.

    Die Buschmänner nehmen Sie mit in ihren eigenen “Supermarkt” und Ihre “Apotheke” – den Busch! Sie erzählen Ihnen voller Stolz über das Sammeln von Nahrung, das Finden von Trinkwasser oder über die Heilkräfte von Sträuchern und Pflanzen. Jede Buschpflanze hat ihren eigenen Nutzen. Baumharz dient als Pfeilgift, Pflanzenfasern werden als Nähgarn verwendet und einige Blätter helfen in gekochtem Zustand gegen Kopfschmerzen.

    Die San erklären einem Reisenden, wie man Feuer macht

    Feuermachen bei den San in Grootfontein

    Die Natur dient den Buschmännern jedoch nicht nur als Lieferant für ihre Medizin, sondern liefert auch diverse Materialien, aus denen die Dorfbewohner Schmuck, aber auch Pfeil und Bogen herstellen. Gerne zeigen Sie Ihnen, wie es geht, während die Männer zwei Steine aneinander reiben und eine kleine Flamme entfachen. Auf dem traditionellen Feuer wird eine wahre Delikatesse geröstet: Heuschrecken. Neugierig? Probieren Sie auch eine!

    Das Leben der Buschmänner verändert sich durch die Entwicklung Namibias und die westlichen Einflüsse schnell. Während die Buschmänner noch in der traditionellen Feuerstelle stochern, holen die Frauen eine Schachtel Streichhölzer hervor, um sich eine Pfeife anzustecken. Auf den ersten Blick widersprüchlich, aber ein Beispiel dafür, dass die Einflüsse von außen vor den Stämmen nicht Halt machen. Die Stämme möchten die Traditionen, aber auch die modernen Einflüsse präsentieren. So werden neben den Grashütten auch gerne Steinhäuschen gezeigt, die nicht viel größer sind, aber bereits mehr Alltagskomfort bieten. Der Kontrast zwischen den Lebensarten wird schnell deutlich. Der Stolz auf die traditionelle Lebensweise überwiegt aber noch.

     

    Aussicht auf den Waterberg

    Zwischenstopp am Waterberg Plateau

    Tag 3 – Abreise aus Grootfontein

    Nachdem Sie einen Eindruck in diese besondere Kultur bekommen haben, setzen Sie Ihre Reise fort und verlassen das Gebiet der Buschmänner. Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihrem Buschcamp und Ihrem Guide. Von Grootfontein aus können Sie Ihre Namibia  Reise mit verschiedenen Bausteinen fortsetzen. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie passende Anschlussbausteine.