Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 128

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr
    Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Essen und Trinken in Namibia

    Blick auf das Restaurant der Fish River Canyon Unterkunft

    Restaurants Ihrer Unterkunft am Fish River Canyon

    Die namibische Küche ist sehr abwechslungsreich. Namibia ist ein Fleisch- und Fischland. Springbock, Kudu, Oryx und Strauß landen schon mal gerne in der Pfanne. Richtig zubereitet schmeckt Wild köstlich, insbesondere wenn es über einem offenen Feuer gegrillt wird.
    Da am Ozean auch viel geangelt wird, haben Sie gerade in Lüderitz, Walvis Bay und Swakopmund die Möglichkeit eine der Fischspezialitäten zu probieren. Neben Kabeljau, Makrelen und Tintenfischen landen hier auch Hummer und Langusten auf dem Tisch. Ein beliebter Fisch im südlichen Afrika ist der Kingklip. Vielleicht probieren Sie ihn einfach mal?

    Das vielleicht typischste Gericht im südlichen Afrika ist das Biltong. Biltong ist getrocknetes Fleisch vom Strauß, vom Kudu, von der Antilope oder auch vom Rind. Das rohe Fleisch wird entweder einige Tage an der Luft getrocknet oder geräuchert. Hier gibt es viele Variationen. Wer nicht ganz so exotisch essen möchte, der findet in vielen Gaststätten und Restaurants auch noch den deutschen Einfluss. So sind Gerichte wie Kassler, Blut- und Leberwurst, Sauerkraut und das beliebte Schnitzel keine Seltenheit auf der Speisekarte.

    Genießen Sie ein kühles Bier oder ein Gläschen Wein

    Das namibische Bier wird in Windhoek nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Die beiden bekanntesten Sorten sind das „Windhoek Lager“ und das „Tafel Lager“. Das Bier in Namibia ist sehr bekömmlich und schmackhaft.

    Wer zum Essen lieber eine gute Flasche Wein trinken möchte, bekommt auch diese Möglichkeit geboten. Namibia hat drei kleine Weingüter, die Wein produzieren. Allerdings wird der größte Weinanteil aus Südafrika bezogen, da Südafrika eine größere Menge produzieren kann. Abends bei einer Sundowner-Tour empfiehlt sich auch ein Savanna Dry. Ein eiskalter Cider bei einem schönen Sonnenuntergang! Was will man mehr?