Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Deadvlei bei Sesriem

    Medizinische Versorgung in Namibia

    Unendliche Weite in Namibia

    Die Weite Namibias fasziniert viele Reisende

    Namibia ist ein sauberes Land. Insbesondere im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern, laufen Sie hier weniger Gefahr krank zu werden. Dennoch ist das Risiko in Namibia zu erkranken größer als zu Hause.

    Die medizinische Versorgung in Namibia ist sehr gut und hat einen hohen Standard. Allerdings sind Krankenhäuser und Ärzte eher in größeren Städten wie Windhoek oder Swakopmund zu finden. Bei einem Unfall, der in einem abgelegenen Gebieten geschehen ist, werden meist Helikopter genutzt, da die Entfernungen für Krankenwagen zu weit sind.

    Straße in WindhoekWenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, nehmen Sie am besten die Beipackzettel mit. Sorgen Sie auch dafür, einen separaten Vorrat mitzunehmen, sodass Sie nicht verzweifelt in den Apotheken vor Ort nach einem passenden Mittel suchen müssen, wenn Sie etwas verlieren. Nehmen Sie außerdem eine englische Bescheinigung Ihres Arztes mit, in dem die Medikamentenverordnung bestätigt wird. Wenn Sie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, sollten Sie die Spezifizierung Ihres Optikers mitnehmen oder eine extra Brille bzw. ein zusätzliches Paar Kontaktlinsen.

    Sonnenuntergang im CaprivistreifenNehmen Sie vor Ihrer Reise Kontakt mit einer kompetenten medizinischen Stelle auf, wie z. B. einem Krankenhaus, Ihrem Hausarzt, einem Tropeninstitut oder dem Gesundheitsamt. Lassen Sie Ihren Impfpass überprüfen. Wir empfehlen die Impfungen weit im Voraus zu regeln. Gehen Sie deshalb unbedingt rechtzeitig vor der Abreise zu Ihrem Arzt.

    Institut für Tropenmedizin Berlin, http://tropeninstitut.charite.de
    Abt. Infektions- und Tropenmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München,www.tropinst.med.uni-muenchen.de
    Den reisemedizinischen Infoservice mit vielen Ratschlägen und Tipps finden Sie unter fit-for-travel.de.

    Internationale Webseiten: www.tripprep.com
    Dieser Link führt zu einer englischen Seite. Manche wurden von der pharmazeutischen Industrie finanziert.